Detailansicht
Benedikt XVI., Benedikt: Die Ökologie des Menschen
Benedikt XVI., Benedikt

Die Ökologie des Menschen

Die großen Reden des Papstes
Einband:gebunden
Umfang:432 S. 21,5 x 14,0 cm
Verlag:Pattloch
Erscheinungsdatum:02.11.2012
ISBN:978-3-629-13021-1
19,99 EUR Artikel in den Warenkorb legen

Er ist die Nummer 5 auf der Forbes-Liste der mächtigsten Menschen der Welt, aber er hat keine Regimenter. Er ist das Oberhaupt der größten Religionsgemeinschaft der Welt, von 1,2 Milliarden Katholiken, aber er hat keine andere Macht als die des Wortes: Papst Benedikt XVI. ist ein Intellektueller von Format, der Einfluss nehmen möchte. Was er sagt, erreicht Hirn und Herz der Menschen und hinterlässt bleibenden Eindruck. Die Ökologie des Menschen versammelt die großen Reden des Papstes zu den großen Fragen der Zeit. Benedikt spricht über die Grundlagen des Rechts und die Würde des Menschen, über den Zustand dieser Welt und der Kirche. Er wirbt für die Werte, die das Menschsein ausmachen: für Gerechtigkeit und Frieden und für eine Kultur des Lebens.

Papst Benedikt XVI., bürgerlich Joseph Ratzinger, wurde am 16. April 1927 in Marktl, Oberbayern, geboren. Vor seinem Pontifikat war Joseph Ratzinger zuletzt Dekan des Kardinalskollegiums und Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre. Im Konklave am 19. April 2005, wurde er zum Nachfolger von Johannes Paul II. gewählt. Joseph Ratzinger war von 1958-1977 Professor für Fundamentaltheologie, Dogmatik und Dogmengeschichte zunächst in Bonn, Münster, Tübingen und Regensburg, ehe er 1977 zum Erzbischof von München und Freising und bald darauf zum Kardinal ernannt wurde. Papst Johannes Paul II. berief ihn 1981 zum Präfekten der Kongregation für die Glaubenslehre nach Rom.
[zurück]